• Antonia Kobald

2. Nacht und Bruneau Dunes State Park

Aktualisiert: 3. Juni 2019

Nach der Fahrt auf der Interstate 84 von Cle Elum Richtung Salt Lake City strandeten wir am 2. Abend in La Grande. Dort verbrachten wir die Nacht erneut auf einem RV Park.


Die RV Parks sind meistens relativ einfach ausgestattet. Es gibt Toiletten, teilweise auch Duschen und vor dem Platz steht ein Picknicktisch.


Jann sehnte sich bereits am 2. Abend nach Spaghetti. Deshalb stand Spaghettibolognese auf dem Speiseplan.


Nach einem kurzen Unfall mit einer zerbrochenen Tomatensauce auf dem Camperboden, spazierten wir zur Tankstelle. Leider gab es dort keine. Deshalb haben wir uns für Kartoffeln und Plätzchen entschieden und werden die Spaghettis auf morgen verschieben.


Am nächsten Tag fuhren wir weiter mit Ziel Shoshone Falls in Twin Falls, Idaho. Wir haben uns auf dem Weg für einen Abstecher zum Bruneau Dunes State Park entschlossen. In diesem Park ist die höchste Sanddüne von Nordamerika.


Wir schliefen mitten im nirgendwo in der Nähe der Sanddünen. Auf dem Platz gab es nur Restrooms mit Toiletten und Duschen, sonst nichts. Hier war man wirklich abseits von allem und man hatte seine Ruhe.


Am folgenden Morgen entschlossen wir uns, die Shoshone Falls in Twin Falls anzuschauen. Diese werden auch Niagarafalls des Westens genannt.


Nach dem Halt in Shoshone Park und der Besichtigung der hohen Wasserfälle fuhren wir weiter. Bis nach Salt Lake City durchzufahren war uns zu weit und so schliefen wir in einem 190 Seelen-Dörfchen namens Snowville. Wir hofften einfach, dass sich der Name nicht verwirklichen würde.


Am nächsten Tag erwachten wir ohne Schnee vor der Tür und fuhren weiter. Leider findet man rund um Salt Lake City nicht sehr viele Campgrounds.


Als wir beim ersten ankamen, waren wir nicht sehr überzeugt und fuhren weiter runter, an der City vorbei nach Draper. Auf dem Weg sahen wir auf der linken Seite mehrere Monstertrucks und gepimpte Pickups stehen. Die Garage war angeschrieben mit Diesel-Sellerz. Da kamen uns direkt die Dieselbrothers in den Sinn. Als wir dann auf unserem Campground ankamen haben wir gegoogelt und tatsächlich war das wohl die Werkstatt der Bros.

Wir werden also vor unserer Weiterreise nochmals dort vorbeifahren und alles anschauen.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gili Trawangan

Lombok

Bali